img-book
ISBN: 978-3-907132-08-1

Hexenglut im Misox

von: Gerry Mottis

Erscheint im Februar 2020. Vorbestellbar.

Im 17. Jahrhundert wird das Misox von mysteriösen Vorgängen erschüttert. Im Tal herrschen Unordnung, Gewalt, Aberglaube und Argwohn, denn Hexen sollen ihr Unwesen treiben.

Nach dem plötzlichen Tod des früheren Scharfrichters wird Abadeus Kasper aus der Gegend um Chur, wo die Gebiete der Drei Bünde aneinander grenzen, als Hexenjäger ins Misox gerufen. So beginnt er seine fürchterliche Arbeit, um Ruhe und Ordnung wiederherzustellen. Da er als Scharfrichter am Rande der Gesellschaft lebt, fühlt er sich immer einsamer und verstrickt sich bald in eine Affäre mit der Dirne und Kräuterfrau Saphira. Sie bringt Kasper dazu, sich selbst und seine Tätigkeit immer wieder zu hinterfragen. 

Der Roman basiert auf vier wahren Hexenprozessen, die in den Jahren 1613-1615 im Misox durchgeführt wurden. So vermittelt Mottis ein authentisches Bild der damaligen traditionellen Lebensweise in einem italienischsprachigen Bündner Tal, das in der Literatur bis jetzt nur wenig thematisiert wurde.

Aus dem Italienischen übersetzt von Rahel Schmidig.
Taschenbuch (PUR-Klebebindung)

25.50 CHF

Quantity:
Mehr zum Autor
avatar-author
Gerry Mottis (*1975) stammt ursprünglich aus Lostallo GR im Misox. Nach seinem Studium an der Universität Fribourg unterrichtet er heute in Roveredo und Giubiasco Italienisch und Geschichte. Nebst anderen Werken hat er zwei historische Romane veröffentlicht. Der vorliegende Roman wurde 2016 mit dem Förderungspreis des Kantons Graubünden ausgezeichnet und erschien 2017 unter dem Titel Terra Bruciata bei Gabriele Capelli Editore in Mendrisio. Mottis, der auch als linguistischer Berater für Rete Uno tätig ist, lebt in Camorino TI.
Bücher von Gerry Mottis
In den Warenkorb
Über das Buch

Nur eingeloggte Kunden, die das Produkt erworben haben, können Bewertungen hinterlassen.

Noch keine Bewertungen vorhanden.