img-book
ISBN: 978-3-907132-16-6

Belogen, betrogen

von: Kurt Studer

1. Auflage März 2021.

Johann Schlegel kehrt aus Sitten nach Flums zurück und heiratet dort Erna Trütsch. Ihre gemeinsame Tochter Paula wird im Weiler Rüsch oberhalb von Flums und später in Berschis grossgezogen und erlernt den Beruf einer Damenschneiderin.
Johanns uneheliche Tochter Anna im Wallis lebt bei Pflegeeltern in St. Niklaus und Visp und wird – wie es der Zufall will – ebenfalls Damenschneiderin.
Aus Scham und aufgrund gesellschaftlicher Tabus werden alle familiären Zusammenhänge hartnäckig verschwiegen. Die Tochter Paula im Sarganserland entdeckt erst kurz vor dem Tod ihres Vaters ein Dokument, das verrät, dass sie im Wallis eine bisher verheimlichte Halbschwester hat.
Ebenso hartnäckig wird auch auf der Walliser Seite geschwiegen. Erst im Laufe der Jahre werden Annas Kindern allmählich die Augen darüber geöffnet. Dies führt zu einer ganzen Kaskade von familiären Konflikten und brisanten Enthüllungen. Der zweite Band der Walliser/Sarganserländer Familiensaga, der im Wesentlichen die Zeit von 1921–1978 abdeckt, knüpft direkt an den ersten an – kann aber auch unabhängig davon gelesen werden.

Klappenbroschur (Klebebindung PUR)

25.50 CHF

Quantity:
Mehr zum Autor
avatar-author
Kurt Studer (*1943) aus Visp begann nach dem Abschluss der Handelsmatura am Kollegium Spiritus Sanctus in Brig eine Berufslaufbahn im Bankwesen. Im Alter von 61 Jahren wollte er es nochmals wissen und nahm ein Studium in Germanistik, Geschichte und Latein an der Universität Zürich auf. Mit 66 Jahren wandte er sich hauptsächlich dem Schreiben und dem Reisen zu. Als weitere Hobbys bezeichnet er unter anderem die Blasmusik, Wandern und Lesen. Der Autor lebt mit seiner Frau Rosmarie in Rapperswil-Jona. Der vorliegende Roman ist sein Erstlingswerk.
Bücher von Kurt Studer
In den Warenkorb
In den Warenkorb
Über das Buch

Nur eingeloggte Kunden, die das Produkt erworben haben, können Bewertungen hinterlassen.

Noch keine Bewertungen vorhanden.