Deutschschweizer Autoren/-innen (4)
  • img-book

    1. Auflage August 2019.

    Der 28-jährige gelernte Wagner Johann Schlegel aus Flums im Sarganserland reist 1919 nach seinem Aktivdienst nach Sion, um dort bei der Tonnellerie Dubois & Frères SA als Küfer zu arbeiten. Er mietet ein Zimmer bei Agnes Dubois, der Schwägerin seines Chefs.

    Dort verliebt sich Johann auf Anhieb in Luise, die Schwester seiner Schlummermutter. Dass Luise 14 Jahre älter ist als er, vermag nicht zu verhindern, dass sie ein Paar werden. Hingegen wird die Beziehung von Luises Familie kritisch beurteilt.

    Nach einer traumhaften Zusammenkunft hinter den Haselsträuchern auf dem Burghügel Tourbillon überstürzen sich die Ereignisse. Eine ungewollte Schwangerschaft – im damaligen erzkatholischen Wallis eine unerhörte Katastrophe. Aber auch die Idee einer Heirat stösst auf Widerstand. Kann es für die beiden Liebenden noch eine gemeinsame Zukunft geben?

    Der Roman ist nicht nur eine verzwickte Liebesgeschichte, die teilweise auf wahren Begebenheiten beruht, sondern auch ein umfangreiches, realistisches Sittenbild des Wallis zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Mit einer wunderbaren epischen Breite betätigt sich der Autor als Erzähler im klassischen Sinne.

    Klappenbroschur (Klebebindung PUR)

    In den Warenkorb

  • img-book

    1. Auflage November 2019.

    An einem Benefizkonzert mit der angesagten Rockband The Godfall führt eine Forschungsgruppe im Auftrag des Sicherheitsdepartements ein Massenexperiment durch. Dazu wird das Publikum am Ende des Konzertes im Saal eingeschlossen, mit der einzigen Information, es handle sich um ein technisches Problem.

    Doch auch nach Beendigung des Experiments öffnen sich die Türen nicht. Bald wird klar, dass ein Saboteur die Kontrolle übernommen hat. Die fieberhafte Suche nach dem Saboteur setzt ein. Was motiviert den Saboteur, sein fieses Spiel mit dem Konzertpublikum zu treiben, ein Spiel, dessen Regeln nur er selbst bestimmt? Und wie werden die Betroffenen mit der Situation fertig?

    Ladina Poik erzählt die Geschichte einfühlsam aus drei verschiedenen Blickwinkeln. Dabei wird klar, dass das Denken und Handeln aller drei Hauptfiguren von ihren eigenen Problemen geprägt ist. Eine Geschichte über Liebe und Hass, Treue und Verrat, Verbitterung und Versöhnung.

    Taschenbuch (PUR-Klebebindung)

    In den Warenkorb

  • img-book

    Erscheint im April 2020. Vorbestellbar.

    Tochter aus besserem Hause, mit dem goldenen Löffel im Mund zur Welt gekommen, so liesse sich die Ausgangslage klischeehaft beschreiben. Doch schon früh durchzogen Spannungen und Brüche Daniela Ambrosolis Leben als Tochter und Erbin des Locarneser/Asconeser Ambrosoli-Clans, der sein Geld ursprünglich vor allem mit dem Automobil- und Immobilienhandel gemacht hatte.

    Daniela Ambrosoli gibt einen schonungslosen Einblick hinter die Kulissen ihrer Familie; einerseits der Familie, in der sie als Kind aufgewachsen ist, andererseits der Familie, der sie mittlerweile selbst als Mutter und Grossmutter vorsteht. Zudem zeigt sie ihren eigenen beruflichen Weg auf, der sie unter anderem zur Gründung der «Pierino Ambrosoli Foundation» geführt hat, die junge Tanztalente aus der ganzen Welt unterstützt.

    Eine Biographie, bunt schillernd und spannend wie ein Roman.

    Taschenbuch (PUR-Klebebindung)

    In den Warenkorb

  • img-book

    Erscheint im März 2020. Vorbestellbar.

    Sine, eine ältere Frau mit jenischen Wurzeln, führt ein hart erkämpftes, eigenständiges Leben hoch oben am Berg. Sie lebt nah an der Natur, kennt sich mit Düften, Harzen, Kräutern und Heilpflanzen aus, aber auch mit dem Wesen der Tiere: Von der Silbernen, einer Blindschleiche, wird sie beschützt.

    Doch die Selbstverständlichkeit ihrer Existenz wird jäh in Frage gestellt, als in der Nacht des Blutmondes ein ungebetener Gast auftaucht, der sich für längere Zeit bei ihr einnistet. Trotz aller Unterschiede nähern sich Sine und ihr Gast einander ganz langsam an. Zwischen ihnen entwickelt sich ein merkwürdiges Spiel von Verlangen und Ablehnung.

    Echos aus Sines Vergangenheit wechseln sich in rascher Folge mit Szenen aus dem Zusammenleben mit ihrem Gast ab, bis die Grenzen von Fantasie und Wirklichkeit verschwimmen. Ein eigenwilliger Roman in einer lyrischen, mit mystischen Bildern aufgeladenen Sprache.

    Taschenbuch (PUR-Klebebindung)

    In den Warenkorb

    Die Silberne von: Regula Caviezel 21.50 CHF