Buch
Rezension “Strasse ins Paradies” in der Deutsch-Finnischen Rundschau
Am 8. Dezember 2019 | 0 Kommentare |

In der Deutsch-Finnischen Rundschau erschien eine sehr schöne Rezension von Antti Tuuris “Strasse ins Paradies” (Ikitie). Wir glauben, dass Jessika Kuehn-Velten in der Charakterisierung des Buches wirklich einige wesentliche Punkte erfasst hat. Dies freut uns sehr. Ein herzliches Dankeschön an die Rezensentin sowie an die Verantwortlichen der Deutsch-Finnischen Rundschau. Die Rezension kann hier als PDF […]

“Verdammt, verbannt” im Walliser Boten
Am 5. Dezember 2019 | 0 Kommentare |

Kurt Studer war eigens nach Visp gereist, um ein langes Gespräch mit Lothar Berchtold, langjährigem Kulturredaktor beim Walliser Boten, zu führen. Das Resultat ist nun im Walliser Boten vom 3.12. erschienen und zeigt, dass sich die weite Reise gelohnt hat. Ihr könnt das Interview unten im PDF nachlesen. Und: Kurt Studer ist einer der Autoren, […]

“Verdammt, verbannt” in Kurt Schnidrigs Literaturblog
Am 25. September 2019 | 0 Kommentare |

Der promovierte Germanist Kurt Schnidrig, der unter anderem als Literaturexperte für Radio Rottu amtet, traf Kurt Studer in Visp vor seiner Lesung und hat ein schönes Porträt über “Verdammt, verbannt” geschrieben. Kurt Schnidrigs Zeilen werden sicherlich das Interesse am Buch wecken! Hier geht es direkt zu Kurt Schnidrigs Blogbeitrag.

“Die Ertrunkenen” bei dielinie11.de
Am 12. September 2019 | 1 Kommentare |

dielinie11.de ist eine Website, auf der Berichte, Interviews und Buchrezensionen von Studenten der Fachhochschule Kiel publiziert werden. Von Aenne Boye erschien nun eine Rezension der “Ertrunkenen” von Jaakko Melentjeff. Diese könnt ihr hier nachlesen! Vielen Dank an die Rezensentin.

“Verdammt, verbannt” in den Obersee Nachrichten
Am 15. August 2019 | 0 Kommentare |

In den “Obersee Nachrichten” vom 15.8.2019 erschien als Vorschau auf die Vernissage von kommendem Montag ein Porträt von Kurt Studer, das ihr als PDF nachlesen könnt. Besten Dank an die ON und im Speziellen Michel Wassner für das sehr informative Porträt.

Verdammt, verbannt im “Sarganserländer”
Am 26. Juli 2019 | 0 Kommentare |

Im “Sarganserländer” vom 26.7.2019 erschien ein Bericht mit Interview über das Buch von Kurt Studer, “Verdammt, verbannt”. Hier zum Nachlesen als PDF:

Rezension “Strasse ins Paradies”
Am 18. Juli 2019 | 0 Kommentare |

Philipp Muntwiler hat Antti Tuuris Roman “Strasse ins Paradies” rezensiert. Die Rezension ist am 10.7.2019 im Zofinger Tagblatt/Luzerner Nachrichten erschienen. Der Kontext war hierbei: “Kein Sommer ohne Bücher”. Diesem Motto können wir uns selbstverständlich nur anschliessen. Ihr könnt die Rezension direkt hier als PDF nachlesen.       

Künstlerische Verkettung von Poesie und Fantasie
Am 21. Juni 2019 | 0 Kommentare |

In der Tessiner Zeitung vom 31.5.2019 erschien dieser ausführliche Bericht über “Die Nacktgeborene” von Daniele Finzi Pasca. Viel Spass beim Nachlesen. Bleibt zu hoffen, dass der Bericht viele von euch dazu animiert, sich auch das Buch zu Gemüte zu führen – es lohnt sich!

Vernissage mit Helena Väisänen
Am 9. Juni 2019 | 0 Kommentare |

Wir durften mit Helena Väisänen eine sehr schöne Vernissage ihres Buches “Farmaberg” feiern. Wer jetzt denkt, dass er etwas verpasst hat, hat natürlich vollkommen recht! Aber zum Glück gibt es noch weitere Möglichkeiten, eine Lesung mit Helena Väisänen mitzuerleben (siehe Veranstaltungen). Und “Farmaberg” ist natürlich sowieso eine lohnende Lektüre!

Artikel über Daniele Finzi Pasca
Am 9. Juni 2019 | 0 Kommentare |

Auf der Homepage der Fête des Vignerons ist ein interessanter Text über Daniele Finzi Pascas Autorentätigkeit erschienen. Der im Text erwähnte Roman “Nuda” (in unserer deutschen Übersetzung “Die Nacktgeborene”) ist eine lohnende Lektüre – und der Artikel über Daniele Finzi Pasca ebenfalls! https://www.fetedesvignerons.ch/de/daniele-finzi-pasca-seine-romane-und-seine-persoenlichen-tagebuecher/